Startseite
23 Körperlotionen im Test

Jahrbuch für 2015
vom 10.10.2014

Körperlotionen

Gut gepflegt

Wer eine trockene Haut hat, schätzt nach dem Duschen eine reichhaltige Körperlotion. Sie pflegt die Haut und spendet ihr die notwendige Feuchtigkeit. Wir haben 23 Produkte eingekauft und in die Labore geschickt. Das Ergebnis zeigt, dass nicht jede Lotion empfehlenswert ist.

3238 | 100

10.10.2014 | Keime lieben Wasser. Da in jeder Körperlotion auch Wasser steckt, müssen Produkte konserviert werden, um haltbar gemacht zu werden. Inzwischen machen sich viele Verbraucher Sorgen um die Nebenwirkungen dieser Konservierungsstoffe. Bestimmte Parabene zum Beispiel - wie Propyl- und Butylparaben - stehen unter Verdacht, wie ein Hormon zu wirken. Im Tierversuch wurde nachgewiesen, dass sie sich negativ auf die Fortpflanzung auswirken.

Der ein oder andere Kunde lässt inzwischen die Körperlotion mit Parabenen lieber im Laden stehen. Manche Hersteller bewerben ihr Produkt deshalb als frei von Parabenen. Keine Lösung ist es jedoch, stattdessen andere problematische Konservierungsmittel einzusetzen. Wie das Kontaktallergen Methylisothiazolinon, das zu Gesichts- oder Handekzemen führen kann. Der Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK), ein Netzwerk von Hautkliniken, das diagnostizierte Fälle auswertet, hat 2012 bei 6,02 Prozent der Patienten eine allergische Reaktion auf Methylisothiazolinon festgestellt, 2009 waren es nur 1,94 Prozent. Vor allem sind heute mehr Frauen betroffen. "Bei keinem anderen Kontaktallergen haben wir eine derartige geradezu epidemische Zunahme der Sensibilisierungen gesehen", sagt Professor Axel Schnuch, Leiter des IVDK. Wir haben 23 Körperlotionen ins Labor geschickt und sie auf bedenkliche und umstrittene Inhaltsstoffe untersuchen lassen.

Das Testergebnis

Von "sehr gut" bis "ungenügend" ist im Test alles vertreten. Die zertifizierten Naturkosmetikprodukte haben allesamt eine weiße Weste. Dagegen können sich die drei konventionellen Hersteller auf den letzten Plätzen glücklich schätzen, dass die Notenskala bei "ungenügend" aufhört. Denn bei ihnen hagelt es Minuspunkte.

Wir haben in insgesamt acht Körperlotionen kritische Konservierungsmittel gefunden. Neben bedenklichen Parabenen und Methylisothiazolinon tummeln sich weitere umstrittene Substanzen. So steckt in zwei Lotionen die halogenorganische Verbindung Chlorphenesin, die als allergieauslösend gilt.

Neben den Konservierungsstoffen sorgen vor allem Paraffine und PEG/PEG-Derivate für schlechte Noten. Letztere können die Haut durchlässiger machen für Fremdstoffe.

In zwei Lotionen steckt der Duftstoff Lyral, der Allergien auslösen kann. Im Produkt von L'Occitane und Bioderma steckt zudem ein künstlicher Moschus-Duft. Solche Verbindungen können sich im Fettgewebe anreichern.

So reagierten die Hersteller

Beiersdorf hat gegenüber ÖKO-TEST das Ziel angekündigt, bis 2015 kein Methylisothiazolinon mehr in Pflegeprodukten einzusetzen. Zudem will das Unternehmen kein Butylparaben mehr verwenden.

Jahrbuch für 2015

Online lesen?

Jahrbuch für 2015 für 7.99 € kaufen

Zum ePaper

Weitere Informationen

So haben wir getestet

Der Einkauf
Gerade im Winter, wenn Heizungsluft die Haut austrocknet, kann eine extra Portion Feuchtigkeit eine Wohltat sein. Unsere Einkäufer haben 23 Körperlotionen eingekauft, darunter zehn zertifizierte Naturprodukte. Die günstigste Lotion kostet pro 200 Milliliter 1,38 Euro, die teuerste 23,45 Euro.

Die Inhaltsstoffe
Wir haben die Körperlotionen einem umfangreichen Prüfprogramm unterzogen. Da ihr Hauptbestandteil Wasser ist, können hier Keime besonders gut gedeihen. Daher standen bedenkliche oder umstrittene Konservierungsstoffe im Vordergrund. Auch auf Paraffine und Silikone haben wir die Lotionen prüfen lassen. Außerdem beauftragten wir eine ausführliche Duftanalyse, denn viele Duftstoffe können Allergien auslösen.

Die Weiteren Mängel
Zusätzlich haben wir die Verpackungen durchleuchten lassen: Verwenden die Hersteller umweltschädliche Materialien wie PVC oder andere chlorierte Verbindungen? Kommt ein überflüssiger Karton zum Einsatz?

Die Bewertung
Körperlotionen sollen pflegen. Produkte erhalten daher nur dann ein "sehr gut", wenn sie frei von Schadstoffen sind.

So haben wir getestet

Verkaufsargument: Manche Hersteller bewerben ihr Produkt als frei von Parabenen, setzen aber andere kritische Konservierungsmittel ein.

Online abrufbar

Jahrbuch für 2015

Bestellnr.: J1410
Gesamten Inhalt anzeigen