Startseite

Jahrbuch Kleinkinder 2017
vom

Folsäurepräparate

Von Anfang an

Ein Mangel an Folsäure kann zu schweren Schäden beim Fötus führen. Da der Bedarf an dem empfindlichen Vitamin kaum über die Nahrung zu decken ist, helfen Folsäurepräparate bei der Vorsorge.

29146 | 274
Zu diesem Thema ist ein neuer Artikel vorhanden.

19.01.2017 | Folsäure, das wasserlösliche Vitamin der B-Gruppe, ist unverzichtbar für die menschliche Gesundheit. Neben wichtigen Funktionen für den Stoffwechsel spielt es eine weitere entscheidende Rolle: Vor und während der ersten Monate einer Schwangerschaft kann Folsäure verhindern, dass es beim Fötus zu Fehlbildungen der Wirbelsäule sowie des zentralen Nervensystems kommt. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt Frauen mit Kinderwunsch die zusätzliche Einnahme von 400 Mikrogramm (µg) Folsäure pro Tag - am besten schon vier Wochen vor einer geplanten Empfängnis und mindestens in den ersten vier Schwangerschaftsmonaten.

Wir haben für unseren Test zwölf Folsäurepräparate, allesamt Arzneimittel, eingekauft und aufgrund von Studien begutachten lassen.

Das Testergebnis

Die meisten Mittel sind "sehr gut". Alle liefern mindestens die empfohlenen 400 Mikrogramm (µg) Folsäure pro Tag. Diese Menge sollten Schwangere oder Frauen mit Kinderwunsch täglich zu sich nehmen. Eine solche Tagesdosis steckt in dem Präparat Folsan 0,4 mg, Tabletten.

Jahrbuch Kleinkinder 2017

Gedruckt lesen?

Jahrbuch Kleinkinder 2017 für 9.80 € kaufen (zzgl. Versand)

Zum Shop

Jahrbuch Kleinkinder 2017

Online lesen?

Jahrbuch Kleinkinder 2017 für 8.99 € kaufen

Zum ePaper

Online abrufbar

Jahrbuch Kleinkinder 2017

Bestellnummer: J1701
Gesamten Inhalt anzeigen