Startseite

ÖKO-TEST Oktober 2016
vom

Rhön Sprudel Deutsche Sporthilfe Sportlerschorle Apfel-Johannisbeere

Auslobung "isotonisch" immer noch falsch

3399 | 0
29.09.2016 | An der Deutsche Sporthilfe Sportlerschorle Apfel-Johannisbeere, zuletzt veröffentlicht im Ratgeber Kosmetik 6/2016, kritisierten wir unter anderem einen zu hohen Gehalt an gelösten Teilchen. Das Getränk ist daher als hyperton einzustufen und die Auslobung "isotonisch" somit nicht korrekt. Weil der Hersteller Rhönsprudel ankündigte, den Gehalt künftig richtig einstellen zu wollen, ließen wir die Schorle noch einmal überprüfen. Das Produkt enthält jedoch immer noch zu viele gelöste Teilchen. Als Erklärung führt Rhönsprudel erneut natürliche Schwankungen der verwendeten Direktsäfte aus Apfel und Johannisbeere an. Das Produkt werde derzeit jedoch nur noch abverkauft, so der Hersteller. Was wir noch kritisierten, ist der für Sportlergetränke zu niedrige Natriumgehalt. Kostenpunkt: 0,85 Euro pro 750 Milliliter.

Gesamturteil bleibt "befriedigend"
ÖKO-TEST Oktober 2016

Gedruckt lesen?

ÖKO-TEST Oktober 2016 für 4.50 € kaufen (zzgl. Versand)

Zum Shop

ÖKO-TEST Oktober 2016

Online lesen?

ÖKO-TEST Oktober 2016 für 3.99 € kaufen

Zum ePaper